Hama IR200 im TestIm nachfolgenden Test haben wir uns mit dem Hama IR200 näher beschäftigt. Hierbei hat uns zunächst das ansprechende Design angesprochen. Zwei großvolumige Lautsprecher an den Seiten scheinen für einen satten Sound zu sorgen. Nachfolgend werden wir sehen, ob das Gerät unseren Erwartungen entspricht. Es handelt sich um ein reines Internet-Radio.

Verpackung und Lieferumfang
Wie die meisten WLAN-Radios ist auch das Hama IR200 mit einer ansprechenden Kartonverpackung versehen, auf der schon von außen das Gerät zu erkennen ist. Sorgsam haben wird den Karton geöffnet und als Lieferumfang das eigentliche WLAN-Radio, eine Fernbedienung mit Batterie, ein Steckernetzteil, ein 3,5mm Klinkenanschlusskabel und eine Bedienungsanleitung vorgefunden.

Verarbeitung & Design
Mit seinen kompakten Abmessungen von 12,6 x 21,8 x 11,5 cm präsentiert sich das Hama IR200 in typischer Quaderform mit abgerundeten Ecken. Das Design bietet einen modernen Look, wobei die Vorderfront in Klavierlackoptik gehalten ist und die Seitenteile eine matte Oberfläche aufweist. Im oberen Bereich ist das mehrzeilige Display mit schwarzem Hintergrund und blauer Schrift zu finden. Darunter befindet sich ein beleuchteter Navigations-Drehknopf. Weitere Bedienelemente befinden sich auf der Oberseite. An den Seiten liegen hinter einer Metallblende geschützt die beiden Lautsprecher. Die Rückseite bietet lediglich einen Aux-In-Anschluss, den Netzteilanschluss und einen Ein-Aus-Schalter. Die Verarbeitung erweist sich als hochwertig. Insgesamt bringt das Gerät ein Gewicht von etwa 1,5 kg auf die Waage.

Ausstattung und Funktionen
Gespannt waren wir auf die Ausstattung des Hama IR200. Wer gerne seine Audiodaten über Smartphone oder MP3-Player streamen möchte, der wird von der integrierten WiFi-Stream-Funktion begeistert sein. Es ist zu DLNA voll kompatibel. Selbst eine Verbindung zum PC lässt das WLAN-Radio zu. Hierzu muss es sich lediglich im selben Netz der angeschlossenen oder verwendeten Geräte befinden. Die Navigation über die Musikstücke übernehmen dabei die verwendeten Multimedia-Geräte. Eine UPnP-Anbindung ist ebenfalls vorgesehen. Zufrieden konnten wir feststellen, dass nach der Erstinstallation und der Inbetriebnahme als WLAN-Radio die RDS-Infos der Radiostationen auf dem Display angezeigt werden. Dabei kann das Display mit einer deutlich lesbaren Anzeige überzeugen. Bei der Wiedergabe von Audiodaten per WiFi-Stream werden die bekanntesten Dateiformate, wie MP3, FLAC, WAV, AAC, AAC+ und WMA unterstützt und die ID3-Tags ebenfalls im Display angezeigt. Im WLAN-Modus ist das Hama IR200 802.11 b/g-kompatibel und verbindet sich automatisch mit dem Netz. Wie bei vielen anderen Geräten auch, werden die aktuellen Sicherheitsstandards WEP bis WPA2 für ein geschütztes Netzwerk unterstützt. Selbstverständlich dürfen eine Uhr und ein Wecker mit Snoozefunktion und Sleeptimer nicht fehlen. Interessant ist, dass das Hama IR200 seinem Besitzer sogar eine Wettervorhersage und aktuelle Finanzdaten bereithält. Leider verfügt das Gerät nicht über einen USB-Anschluss, wie ihn viele andere Konkurrenzprodukte besitzen. So können leider keine USB-Sticks oder externen Festplatten mit Audiodaten abgespielt werden.

Bedienkomfort
Zunächst muss das Hama IR200 in das bestehende WLAN-Netz eingebunden werden. In unserem Test mussten wir lediglich den Sicherheitsschlüssel unseres Netzes eingeben und schon waren wir mit dem Internet verbunden. Neben den beiden obenliegenden Tasten wird für eine Einstellung am Gerät hauptsächlich der vordere Navigations-Drehknopf verwendet. Einfacher geht es natürlich mit der Fernbedienung. Um möglichst komfortabel auf die vielen Radiosender zugreifen zu können, haben wir uns auf dem empfohlenen Portal MyMedia You angemeldet. Hierüber lassen sich auch individuelle Playlists erzeugen. Eine praktische Vorsortierung der beliebtesten Sender übernimmt das IR200 automatisch. Wer über das 3,5mm Klinkenkabel ein Smartphone anschließt, der sollte bei Geräten mit Android-Betriebssystem die App Twonkey Mobile und für iPhone-Benutzer die App Awox MediaCTRL downloaden. Hierüber lässt sich das WLAN-Radio für ein Audiostreaming besonders komfortabel steuern. Über den Ein-Aus-Schalter kann das Gerät in den Standby-Modus geschaltet werden.

Download-Geschwindigkeit
Das Hama IR200 reagiert relativ flott auf einen WLAN-Empfang. Da haben wir schon einige Kandidaten gehabt, die wesentlich langsamer waren. Im laufenden Betrieb haben wir keine Aussetzer feststellen können. Die Download-Geschwindigkeit der Streaming-Daten scheint somit verzögerungsfrei zu funktionieren. Natürlich muss eine entsprechend schnelle DSL-Verbindung vorhanden sein.

Zuverlässigkeit
Von der Zuverlässigkeit konnten wir uns nach längerem Testen überzeugen. Sowohl als reines WLAN-Radio als auch bei der Verwendung für das Audiostreaming haben wir keine Störungen festgestellt. Ein kleines Manko hat das Gerät allerdings. Ohne ersichtlichen Grund hat sich das Display zwischendurch einmal auf den Kopf gestellt. Hier half nur ein Neustart.

Klangqualität
Die Klangqualität hat uns voll überzeugt. In dem kompakten Hama IR200 sind zwei Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 5 W integriert. Dies sorgt für einen satten Sound. Darüber hinaus kann die Audiowiedergabe mit acht verschiedenen Equalizer-Modi individuell eingestellt werden.

Vorteile:
+ relativ günstiger Preis,
+ schönes Design,
+ problemloser WLAN-Betrieb,
+ Vorsortierung der Radionstatonen.

Nachteile:
– fehlender USB-Anschluss,
– manchmal Displaystörungen.

Fazit (Preis-/Leistungsverhältnis)
Das Hama IR200 ist aktuell für ungefähr 110 Euro erhältlich. Es bietet mit seinen beiden Boxen und den acht möglichen Equalizereinstellungen einen guten Sound. Besonders gefallen hat uns die automatische Sortierung der beliebtesten Radionsender, die das Gerät vornimmt, auch wenn sich manchmal das Display etwas störrisch verhält. Störungen konnten im Testbetrieb jedoch weder im WLAN-Empfang als auch beim Audiostreaming festgestellt werden. Ansonsten haben wir lediglich einen USB-Anschluss vermisst. Die Optik überzeugt mit ihrer Klavierlack-Oberfläche und den abgerundeten Ecken. Die Bedienung ist auch von Laien schnell zu meistern, so dass wir das Hama IR200 durchaus empfehlen können.

Bewertung 4 von 5 Punkten


<< zum WLAN Radio Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon WLAN Radio Bestseller